text.skipToContent text.skipToNavigation

labelLOG®

Bestellauslösung: Scannen der leeren Behälter (QR-Code) per Smartphone/App

Bei labelLOG® erfolgt die Bedarfsauslösung- und übermittlung mit einem Smartphone – ganz einfach durch Scannen eines QR-Codes auf dem Etikett. Die Daten werden per APP an eLogistics von Keller & Kalmbach übertragen und dort verarbeitet. labelLOG® kommt also nicht nur ohne RFID-Tags und Controller aus, sondern ist auch drittlieferantenfähig. Es wird meist dann eingesetzt, wenn (weiterhin) eine nicht vollautomatisierte Bedarfsauslösung und die eigenständige Durchführung manueller Prozesse gewünscht werden. D. h., wenn Sie selbst bestellen, Ware annehmen und einlagern möchten. labelLOG®  ist auch sinnvoll, wenn unregelmäßige Bedarfe die Regel sind oder sperrige Artikel abgewickelt werden sollen.


 

1. Die Ware lagert in Behältern im Rahmen eines Ein-, Zwei-, oder Mehrbehältersystems 
2. Die Ware ist eindeutig über ein QR-Code Etikett identifizierbar 
3. Sobald ein Bedarf entsteht, wird der QR-Code per App gescannt und an eLogistics übertragen 
4. Der Bestelleingang erfolgt beim jeweilig hinterlegten Lieferanten 
5. Die Ware wird von jedem Lieferanten in eigener Verantwortung angeliefert 
6. Anschließend erfolgt das Befüllen der Behälter

  • Leerguttransporte entfallen
  • schnellere Anlieferung als bei klassischem Kanban, da der Auftrag sofort übermittelt werden kann
  • tägliche Belieferung möglich, da Paketdienst
  • Artikel müssen nicht behälterfähig sein
  • bestehende Infrastruktur \(Regale, Behälter\) können weiterhin verwendet werden
  • drittlieferantenfähig, da labelLOG® ein 100%iges eLogistics-System ist
  • es besteht die Möglichkeit, die Daten direkt an Sie. bzw. an Ihr ERP-System zu übertragen
  • kostengünstige Lösung

eLogistics ermöglicht es Ihnen, Nachschubaufträge mit weiteren Lieferanten oder internen Pufferlagern automatisiert abzuwickeln. Die Lösung kann dank standardisierter Schnittstellen nahtlos an Ihr ERP-System angebunden werden.