text.skipToContent text.skipToNavigation

Qualitätsmanagement

Keller & Kalmbach legt allergrößten Wert auf höchste Qualität. Dies bezieht sich auf die Waren wie auch auf das Handeln der Mitarbeiter. Die ausgeprägte Qualitätsorientierung zeigt sich in der Anwendung unserer Managementsysteme. Unsere Kunden können auf einen weltweiten, auditierten Lieferantenpool zurückgreifen, für den wir vor Ort Dienstleistungen im Einkauf, in der Disposition und in der Logistik übernehmen.

Mithilfe unterschiedlichster Mess- und Prüfgeräte sowie breitem Fachwissen sind wir auf Ihre Anforderungen stets bestens vorbereitet. Neben Härte- und Messprüfungen bieten wir diverse weitere Prüfungsverfahren an.

Aufgrund unseres hohen Qualitätsstandards haben wir im Laufe der Zeit verschiedene Auszeichnungen erhalten. So wurden wir beispielsweise mit dem bayerischen Qualitätspreis ausgezeichnet. Mit EMAS setzen wir seit 2017 zudem auf ein umfassendes Umweltmanagementsystem.

Neben der Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015 erfüllen wir mit VDA 6.2 die hohen Anforderungen in der Automobilbranche. Weitere Zertifikate finden Sie im Downloadportal.

Unsere Qualitätspolitik

Audit

Durch ein Audit soll eine systematische, unabhängige Untersuchung von Aktivitäten und Ergebnissen anhand definierter Anforderungen beurteilt werden. Damit sollen Problem- und Schwachstellen erkannt und durch geeignete Maßnahmen verbessert werden. Die Wirksamkeit dieser Maßnahmen soll bewertet werden. In unserem Haus werden Produkt-, Prozess- und Systemaudits durchgeführt. Damit werden interne Abläufe, aber auch Lieferanten auf Ihre Leistungsfähigkeit beurteilt. Außerdem finden Kunden- und Zertifizierungsaudits statt.

DIN EN ISO 9001:2015

Diese Norm definiert Anforderungen an ein Qualitätsmanagementsystem. Durch die Anwendung eines dokumentierten QM-Systems soll der Zusammenhang zwischen einer geregelten Organisation und dem Unternehmenserfolg dargestellt werden. Mit eindeutigen Regelungen, klar definierten Verantwortlichkeiten und Wirken innerhalb der Prozessstruktur soll über Produktqualität und Kundenzufriedenheit der Gesamterfolg sichergestellt werden. In der DIN ISO 9001:2015 werden mit der High Level Structure eine einheitliche Grundstruktur und ein Basissystem geschaffen.

 

EMPB

Erstmusterprüfberichte werden überwiegend in der Automobilindustrie zur Freigabe von neuen Produkten und Prozessen eingesetzt. Allgemein sind Erstmuster nach VDA 2 oder PPAP spezifiziert, diese müssen aber in der Bestellung vereinbart sein. Für Normteile ist entsprechend VDA allgemein keine Erstbemusterung vorgesehen. Der Aufwand für eine Bemusterung ist im Verhältnis zum Teilepreis i.d.R. sehr hoch. Hier sollte auf alle Fälle eine vereinfachte Form des Produkt- und Prozessfreigabeverfahrens angewendet werden.

Kundenzufriedenheit

Die Kundenzufriedenheit wird in unserem Unternehmen groß geschrieben. Der Leitsatz „Der Kunde ist König“ wird weiterhin gelebt und ist ein Grundsatz in unserer Unternehmenspolitik. Um die Kundenzufriedenheit zu messen, werden verschiedene Kennzahlen, wie Lieferquote, Reklamationsanzahl, Audits, Bewertungen und Umsatz zugrunde gelegt. Durch verschiedene Verbesserungsmaßnahmen, besonders in Logistiksystemen, KVP, e-Logistik usw., soll die Kundenzufriedenheit weiter gesteigert werden.

 
Lieferantenmanagement

Durch ein strukturiertes Lieferantenmanagement-System soll nur von qualitätsfähigen Lieferanten beschafft werden. Entscheidungsgrundlage ist eine fundierte Lieferantenauswahl, die anhand unterschiedlicher Kriterien erfolgt. Basis hierzu ist eine laufende Lieferantenbewertung, die sowohl Hard- als auch Softfacts beinhaltet. Mit einer systematischen Lieferantenentwicklung und –förderung wird die gesamte Leistung unseres Unternehmens eingebunden.

Null-Fehler Programm

Grundsätzlich verfolgt Keller & Kalmbach das Null-Fehler-Ziel. Die Prozessstruktur ist entsprechend dieser Zielsetzung aufgebaut. Ein wesentlicher Faktor ist hier die Vermeidung von Fehlern unter Einbeziehung von Mitarbeitern, Prozessen und Lieferanten. Das in unserem Hause installierte Prüflabor mit einem umfassendem Equipment und qualifizierten Mitarbeitern unterstützt das Null-Fehler Programm. Ebenso ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess und Weiterbildungen für unsere Mitarbeiter.

 
Umweltschutz

2007 haben wir unser Umweltschutzsystem nach dem ÖKOPROFIT-Standard der Stadt München zertifizieren lassen und an einer stetigen Verbesserung gearbeitet. Im November 2017 haben wir die EMAS Urkunde verliehen bekommen. In unserer Unternehmenspolitik stellt der Aspekt Umwelt ein wichtiges Element dar. Mit dem Umweltmanagementsystem EMAS und der permanenten Bestrebung die Umwelt zu entlasten, liefern wir unseren Beitrag zu einem besseren Verständnis der Umwelt. Wir verfolgen diese Leitsätze in der Umweltpolitik.

 

Zertifizierungen

Um das Vertrauen unserer Kunden in unser Haus zu stärken, haben wir uns in verschiedenen Bereichen zertifizieren lassen: DIN EN ISO 9001 / VDA 6.2 / IRIS – DIN EN ISO 22163 / EMAS

Weitere Auszeichnungen:

Keller & Kalmbach ist die erste Firma, die bereits 2x den Bayerischen Qualitätspreis erhalten hat (2001 und 2010).

 

Qualitätssicherung

Über Schnittstellen ist unser ERP - System mit dem CAQ-System verbunden, womit wir in der Lage sind, merkmalsbezogene Prüfungen auf Produktgruppen oder bis auf Artikelebene zu hinterlegen. Nach Abstimmung mit unseren Kunden können wir die Prüfhäufigkeit über Skip-Lot - Verfahren festlegen.
Sollten unsere Kunden Mal Probleme mit den gelieferten Produkten haben, stehen wir mit einem qualifizierten Team zur Unterstützung zur Verfügung. Die Absicherung der Produktion unserer Kunden steht hierbei an erster Stelle. Gängige Qualitäts-Tools, wie z.B. 8D-Report werden hier für den Kunden abschließende Rückmeldung genutzt.
Durch die Nutzung unseres modernen vollautomatisierten Logistiklagers, sind wir in der Lage die Produktionschargen unserer Lieferanten in unser LVS zu übernehmen. Steht diese nicht zur Verfügung, vergibt unser System eine eigene Chargen-Nr.. Damit sind wir in der Lage alle Kundenanlieferungen bis zur Produktion unseres Lieferanten eindeutig zurückzuverfolgen. Des Weiteren verwalten wir natürlich auch das MHD von unseren Produkten mit Verfallsdaten.
In unsere Liste der zugelassenen Lieferanten kommen nur ausgewählte und vorab qualifizierte Lieferanten. Eine regelmäßige quailitative Bewertung und die Durchführung von Audits lassen uns Veränderungen der Qualitätslage unmitelbar erkennen. Dadurch können wir unmittelbar geeignete Maßnahmen zur Gegensteuerung einleiten.
Je nach Kundenvereinbarung bestellen wir bei unseren Lieferanten entsprechende Prüfbescheinigungen nach DIN EN ISO 10204. Diese werden der betroffenen Charge im Wareneingang im System hinterlegt und nach Wunsch des Kunden mit dem Lieferschein übermittelt.

Erstbemusterung

Wir sind in der Lage alle Bemusterungsanforderungen unserer Kunden zu erfüllen. Ob nach VDA oder PPAP gemäß der gewünschten Vorlagestufen entscheidet unsere Kundschaft.
Für unsere automotive Kunden stellen wir selbstverständlich je betroffenes Bauteil die chemische Analyse der werkstofflichen Zusammensetzung in das branchenspezifische Verwaltungssystem ein. Damit stellen wir eine fachgerechte Entsorgung unser gelieferten Produkte nach Nutzungsdauer in den verbauten Fahrzeugen sicher.
Je nach Kundenvereinbarung können wir auch gewünschte Reqalifizierungen nach zeitlicher Vorgabe durchführen und entsprechend dem Kunden zur Verfügung stellen.

Prüflabor

In unserem Prüflabor sind wir in der Lage alle maßlichen und mechanischen Eigenschaften von Verbindungselementen zu überprüfen und zu dokumentieren. Nur wenige spezielle Prüfungen, wie z.B. Oberflächenprüfungen nach PV1209, Analysen im Rasterelektronenmikroskop, usw. vergeben wir extern an unsere Dienstleistungspartner.

Zertifizierungen

Die Fa. Keller & Kalmbach hat ein Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001 aufgebaut. Für unsere Kunden aus der automotive Branche, sind wir nach VDA 6.2 und für die Bahnindustrie nach ISO / TS 22163 zertifiziert. Mit unserer EMAS - Zertifizierung möchten wir unsere Einstellung zur Umwelt vermitteln.