text.skipToContent text.skipToNavigation

LineWalk - Kosteneinsparungen bei C-Teilen

Unser Know-how für Ihren Innovationsvorsprung! 

Sie wünschen sich einen Innovationsvorsprung? Sie möchten sich vom Wettbewerb differenzieren? Sie möchten (technische) Verbindungen gesamtunternehmerisch betrachten? Wir kennen den Wettbewerbs- und Kostendruck sowie die Trends und Anforderungen in den Branchen unserer Kunden. Dank unserer langjährigen Expertise helfen wir Ihnen dabei, stets einen Schritt voraus zu sein.

Was bedeutet LineWalk?

Unter einem LineWalk versteht man eine Produktionsbegehung. Dabei begutachtet Keller & Kalmbach die Entwicklung und Fertigung des Produkts von A-Z, um Optimierungspotenziale auf der Ebene des Produkts selbst, der Montageprozesse, Schraubentechnik und Oberflächen zu identifizieren. Kurz gesagt wird ein Montageprozess eines Produktes unter die Lupe genommen, um Kosteneinsparungen zu realisieren.

Was leistet der LineWalk?

Gemeinsam mit Ihnen schaffen wir konkurrenzfähige Produkte und Abläufe, ermitteln Optimierungspotenziale auf Ebene des Produktes, der Montageprozesse, Schraubtechnik und Oberflächen.​ Während einer Produktionsbegehung schauen sich unsere ExpertInnen die Montage eines Produktes genau an und daraus können sich folgende Optimierungsvorschläge ergeben:

  • Vereinheitlichung des Sortiments: Verbindungselemente werden angeglichen, durch ein Baukastensystem oder Vorzugselement, welches auch über Entwicklungsabteilungen hinweg geht
  • Einsetzen von Standard-Produkten: Um unnötig teure Teile mit Sondereigenschaften zu vermeiden, werden C-Teile genau auf die Anwendung abgestimmt
  • Einbeziehen der A- und B-Teile: Aus einer genauen Betrachtung der Verbindungsteile, kann sich auch der Einsatz günstigerer A- und B-Teile ergeben

Unsere Experten vereinbaren gemeinsam mit Ihnen einen Besichtigungstermin, bei dem wir vor Ort alle Arbeitsschritte und die dafür verwendeten Werkzeuge und Produkte in Ihrer Serienproduktion analyisieren.

Innerhalb von 4 Wochen nach der Werksbegehung erhalten Sie von uns ein Optimierungskonzept, das mehrere konkrete Verbesserungsvorschläge inkl. Einsparpotenziale enthält.

Natürlich entscheiden Sie selbst, welche Anpassungen Sie anschließend durchführen möchten. Wir unterstützen Sie im ganzen Prozess von A bis Z.

Welche Ziele verfolgen wir?

Mit dem LineWalk möchten wir zum Einen versuchen, eine Einsparung auf der Produktebene zu erzielen, zum Beispiel durch Mengeneffekte sowie durch die Anwendung von Normteilen. Zum Anderen streben wir auch Einsparungen auf der Prozessebene an, welche wir beispielsweise durch eine Produktsortimentsverkleinerung erzielen können. Ein weiterer Punkt ist die Einsparung von Montagezeiten. Diese können wir unter anderem durch eine Reduzierung des Werkzeugwechsels erzielen.

Der Stückpreis von C-Teilen liegt oft im Cent-Bereich, aber oft werden die sogenannten "versteckten Kosten" oder "Total Cost of Ownership" vergessen. Neben den Stückpreisen sind auch die Prozesskosten für Bestellung, Logistik und Montage entscheidend, die um ein Vielfaches höher sind als der Stückpreis allein. 

Roland Salomon, Director Application Engineering & Development and Head of Technical Project Purchasing bei Keller & Kalmbach, erklärt: "Man muss sich klarmachen, dass jedes C-Teil eine eigene digitale Auftragsnummer generiert und die Prozesskosten für die Verwaltung eines solchen Produkts trotz eines sehr niedrigen Stückpreises jährlich einen vierstelligen Betrag erreichen können." Mengenrabatte ergeben sich oft, wenn größere Mengen bestimmter C-Teile gekauft werden.

Möchten Sie mehr über C-Teile und ihre Kosteneinsparungen erfahren?

Im Bereich C-Teile-Management erfahren Sie alles über C-Teile und unsere intelligenten Logistiksysteme.