text.skipToContent text.skipToNavigation

Warum sind Zertifikate so wichtig?

Sie haben eine Frage, wünschen eine Beratung oder möchten bestellen? Rufen Sie uns gerne an. Wir freuen uns auf Sie.

Telefon: 089/83 95-900
E-Mail: beratung@keller-kalmbach.com

Die Situation am Beschaffungsmarkt für Masken ist nach wie vor angespannt, die Gefahr, an Betrüger zu geraten leider sehr hoch. Oftmals handelt es sich um Waren mit falschen oder fehlenden Zertifikaten. Jeder Hersteller bzw. Inverkehrbringer von Atemmasken im medizinisch-/pflegerischen Bereich benötigt entsprechende Zertifikate und Prüfungen. Für Alltagsmasken ist dies allerdings nicht zwangsläufig notwendig. Sollten für diese trotzdem Zertifikate und Prüfungen von bevollmächtigten Prüfinstituten vorliegen, wäre das als positives Qualitätsmerkmal zu werten.

Alle Prüfinstitute, die in der EU zertifizieren dürfen, finden Sie auf der der Internetseite der European Commission. Die Prüfung durch staatlich zertifizierte chinesische Prüfstellen wird von den deutschen Behören ebenfalls anerkannt. 

Unsere zertifizierten Masken

Die angebotenen Masken sind von zertifizierten Prüfinstituten nach chinesischer Norm zertifiziert worden. Sie können die jeweiligen Zertifikate direkt bei uns anfordern. Wenden Sie sich dazu einfach an: beratung@keller-kalmbach.com oder rufen Sie uns unter der Nummer: 089/83 95-900 an. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. 


Was stellen wir für Sie sicher?

Gemeinsam mit unseren Kollegen aus der internationalen Beschaffung stellen wir für Sie folgendes sicher:

  • Bezug nur nach Prüfung vorhandener Zertifikate 
  • Abwicklung sämtlicher Export- und Zollmodalitäten 
  • Sicherstellung des Transports zum Flughafen im Ursprungsland 
  • Abwicklung der Zollmodalitäten am deutschen Zielflughafen 
  • Kommissionierung der Ware 
  • Transport der Ware inklusive Security und Warenversicherung

Wie prüfen wir die Echtheit der Masken?

Unsere Mund-Nasen-Masken durchlaufen stets einen festgelegten Prozess um sicherzustellen, dass es sich um geprüfte und zertifizierte Masken handelt. Dies ist insbesondere für die filtrierenden Halbmasken (FFP-Klasse) unerlässlich, da es sich hierbei um einen Artikel der PSA III Verordnung (2016/425) handelt. Die Kategorie III umfasst ausschließlich die Risiken, die zu sehr schwerwiegenden Folgen wie Tod oder irreversiblen Gesundheitsschäden führen können. Das bedeutet das PSA, die gegen diese Risiken schützen, ebenfalls das strengste Konformitätsbewertungsverfahren durchlaufen müssen. Aber was bedeutet Konformitätsbewertungsverfahren? Hierbei handelt es sich um eine CE Stempelung mit 4-stelliger Nummer und Baumusterprüfbericht auf dem klar zu erkennen ist, um welches Produkt es sich handelt. 

Unser Prüfverfahren läuft in drei Schritten ab: 

1. Im ersten Schritt gleichen wir die Verpackung des Produkts mit dem Inhalt ab. Hier prüfen wir genau, ob die gelieferte Ware und deren Kennzeichnung auch tatsächlich mit den Angaben auf der Verpackung übereinstimmt. 

2. Im zweiten Schritt erfolgt die Qualitätskontrolle. Bei der KN95 wird die Anzahl der einzelnen Schichten der Maske überprüft. Die KN95 von Keller & Kalmbach zeichnet sich durch ihre 5-lagige Schicht aus. Der Standard bei dieser filtrierenden Halbmaske nach GB2626:2006 liegt bei 4 Schichten. Durch Ihre mindestens 95% Filterleistung kann die KN95 auch im medizinsch-/pflegerischen Bereich eingesetzt werden.

3. Im dritten Schritt erfolgt die Überprüfung der Echtheit aller Zertifikate bei der CNAS (Nationale Stelle für Konformitätsbewertungen in China) Um ganz sicher zu gehen, erfolgt noch ein Abgleich der Zertifikate mit der Zertifizierungsstelle. 

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) veröffentlicht in Ihrer Datenbank "gefährliche Produkte" bekannt gewordene Produktrückrufe, Produktwarnungen, Untersagungsverfügungen und sonstige Informationen zu gefährlichen Einzelprodukten, die in Deutschland u.a. durch das Produktsicherheitsgesetzt (ProdSG) geregelt sind.