text.skipToContent text.skipToNavigation

OCI - Schnittstelle zwischen Ihrer Warenwirtschaft (ERP) und dem K&K Onlineshop

Sie können per OCI-Schnittstelle aus Ihrem Warenwirtschaftssystem auf Ihr individuelles Katalogsortiment im Keller & Kalmbach Onlineshop zugreifen. So nutzen Sie weiterhin wie gewohnt Ihr Warenwirtschaftssystem – mit allen Berechtigungen und Einstellungen – und greifen direkt und tagesaktuell auf aktuelle Produktdaten und Suchmöglichkeiten zu. So sparen Sie sich die aufwendige Pflege von Artikeldaten bzw. das Einspielen von Katalogdaten in Ihre Warenwirtschaft.


Top 3 Argumente für OCI

Zeitersparnis, da keine doppelte Erfassung im ERP erfolgen muss
Große Katalogauswahl mit standardisiertem Einkaufsprozess
Keine zeitraubende Stammdatenpflege, dank Abruf aus dem OCI-Shop

Was ist OCI? 

Open Catalog Interface, kurz OCI, ist eine Standard Schnittstelle für den Austausch von Produktinformationen zwischen unabhängigen Systemen. Es ermöglicht die Übertragung von Produktdaten in Form von digitalen Katalogen zwischen ERP- (Enterprise-Resource-Planning) bzw. Warenwirtschaftssystemen und Online Plattformen. 

Der offene Standard wurde von SAP entwickelt und wird mittlerweile weltweit von verschiedenen Software-Herstellern unterstützt. SAP prägte zudem den Begriff Punchout, bezeichnend für den Zugriff auf einen externen Produktkatalog.

Das Ziel von OCI ist es eCommerce-Plattformen zu Recherche- und Produktauswahlprozessen in das ERP-System zu integrieren, ohne alle Produktdaten im Detail separat selbst zu hinterlegen. Die daraus resultierenden Produktinformationen werden in den B2B-Bestellprozess eingebunden und die Bestellübermittlung erfolgt anschließend direkt aus dem ERP-System.

Wie funktioniert OCI?

Die Bestellabwicklung über OCI wird im Folgenden anhand eines möglichen Beispielszenario erklärt.

Max ist Einkäufer bei einem mittelständischen Unternehmen. Er möchte bei Keller & Kalmbach online Produkte u.a. aus den Kategorien Verbindungselemente, Befestigungstechnik und Handwerkzeuge bestellen aber gleichzeitig die Bestellung über sein ERP-System abwickeln.

Der Bestellprozess muss für sein Unternehmen folgende Anforderungen erfüllen:

  • eine zusätzliche Erfassung der Bestellung im ERP-System muss unbedingt vermieden werden
  • die zu bestellenden Artikel müssen in die Warengruppen des ERP-Systems einsortiert werden. Dies ist für die Ermittlung von wichtigen Kennzahlen und Statistiken notwendig
  • ein bereits im ERP-System integrierter und gelebter interner Genehmigungsprozess muss erhalten bleiben
  • die im ERP-System existierenden Kostenstellen müssen den zu bestellenden Artikeln zugeordnet werden, um eine bedarfsgerechte Abrechnung zu garantieren

Das Open Catalog Interface (OCI), eine standardisierte, offene Katalog-Schnittstelle, welche das ERP-System des Kunden mit dem Keller & Kalmbach Onlineshop verbindet erfüllt die Anforderungen von Max. Nach dem Absprung aus dem ERP-System landet dieser im K&K Onlineshop und kann hier seinen Warenkorb füllen.


Schematische Darstellung des OCI-Bestellprozesses

Anschließend kann er den gefüllten OCI-Warenkorb an sein ERP-System übertragen. Dadurch werden alle relevanten Produktinformationen wie zum Beispiel Preis, Menge, Artikelbeschreibung und Lieferzeit sowie kunden- oder produktrelevante Zusatzinformationen wie Klassifikation (z.B. eClass oder UNSPSC) und Kundenartikelnummer an das ERP-System des Kunden übergeben.

Nun hat Max alle nötigen Informationen in seinem ERP. Die offene Bestellung kann nun den internen Genehmigungsworkflow durchlaufen. Nach der finalen Genehmigung ist es nur noch notwendig die Bestellung direkt per EDI-Schnittstelle oder automatisierter E-Mail an Keller & Kalmbach zu senden.


Quelle: Studie „Indirekter Einkauf im Fokus“ der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) 2017


Weitere Argumente für OCI

Keine zusätzliche Verwaltung von Benutzer- und Zugangsdaten im Onlineshop
Datenschutz bei der verschlüsselten Datenübertragung und zertifizierten Servern. Die Server stehen in Europa
Vermeidung von Maverick Buying (wilder Einkauf)
Wir stellen unsere OCI-Schnittstelle kostenlos zur Verfügung
Effizienz der Produktionskette steigern
Kein weiterer Login im Shop notwendig
Standardisierte und einfache Anbindung von Ihrem ERP zu K&K
Suche des K&K Onlineshops nutzbar
Preise und Lieferzeiten in Echtzeit überprüfen
Kataloge im Shop werden durch Keller & Kalmbach gepflegt
Bei der Übergabe des Warenkorbes sind keine Eingabe von Adress-, Zahlungs- oder Lieferdaten notwendig (verkürzter Warenkorb)
 


Reduktion der Beschaffungskosten durch Prozessverbesserung. Eine einfache Produktsuche spart Zeit und damit Geld. Fehlervermeidung bei Beschaffung durch bereits definierte und abgerufene Artikel. Jeder User kann selbst bestellen da eine Kontrolle im ERP möglich ist und somit eine Verlagerung des Einkaufs auf die Bedarfsträger stattfindet ohne einen Kontrollverlust zu haben. Die Statistiken über die Bezüge können in Ihrem ERP wie bereits gewohnt erstellt werden.
 
Reduktion der Bearbeitungszeit einzelner Bestellungen durch schnelle Suche und eindeutig identifizierbarer Artikel. Es besteht kein Klärungsbedarf zwischen Besteller und Einkäufer welcher Artikel genau bestellt werden soll. Sie sparen kostbare Zeit durch das Abschaffen von Reklamationsbearbeitungen und Rückabwicklungen von Artikelverwechslungen im Bestellprozess.





Checkliste für Ihre OCI Anbindung

Hat Ihr ERP ein OCI-Modul?
Benötigen Sie Ihre Bestellungen prozessgeschuldet in Ihrer Warenwirtschaft?
Wie viele Bestellungen wickeln Sie manuell mit uns ab? Viele, sehr gut, wenige auch ok.
Wollen oder sind Sie in einer Geschäftsbeziehung mit K&K?
Können Sie aus Ihrem ERP Bestellungen per EDI übermitteln? (optional)
Prüfung ob bereits OCI-Schnittstellen mit anderen Lieferanten eingerichtet sind? (optional)
Welche zusätzlichen Informationen, z.B. eCl@ss oder Kundenteilenummern sollen übertragen werden? (optional)

Treffen alle oder die Mehrzahl der Punkte auf Ihr Unternehmen zu, zögern Sie nicht und nehmen Sie Kontakt mit uns auf.



Technische Schritte zur Einrichtung der OCI-Schnittstelle

1. Prüfung, ob ein OCI-Modul in Ihrem ERP vorhanden ist
4. Test der OCI-Schnittstelle
6. Live-Schaltung der OCI-Schnittstelle für alle Nutzer

Absprungparameter für Keller & Kalmbach OCI-Shop

Um aus Ihrer Warenwirtschaft oder Ihrem Procument-System auf den K&K OCI-Shop zu springen, müssen folgende Parameter hinterlegt werden. Die Parameter für Ihr Unternehmen erhalten Sie direkt von uns. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt zu uns auf.

lfd.Nr. Parametername Parameterwert Typ
1 https://keller-kalmbach.de/oci/login URL
2 USERNAME erhalten Sie von K&K - Jetzt anfordern Festwert
3 PASSWORT erhalten Sie von K&K - Jetzt anfordern Festwert
4 USERID dynamischer Nutzername aus Ihrer Software Dynamisches Systemfeld
5 LAN de Festwert
6 HOOK_URL Rücksprung-URL Ihrer Software Rücksprungwert

 

Damit Sie einen Eindruck bekommen, wie der Keller & Kalmbach Onlineshop nach einem OCI-Absprung aussieht oder damit Sie die Ihnen zur Verfügung gestellten Zugangsparameter testen können, stellen wir Ihnen hier eine Testmöglichkeit zur Verfügung. Nachdem Sie Ihre Parameter eingetragen haben und "Parameter testen" klicken gelangen Sie in den OCI-Shop. Hier können Sie Artikel in den Warenkorb legen und nachdem Sie den OCI Warenkorb übertragen Button genutzt haben, sehen Sie die Daten, welche der Keller & Kalmbach Onlineshop per OCI zur Verfügung stellt.

Jetzt Ihre Keller & Kalmbach OCI-Absprungparameter testen

Felder und Feldinhalte des OCI-Warenkorb

Felder und als Beispiel auch Feldinhalte die bei einer Standard OCI-Warenkorb Übernahme aus dem Keller & Kalmbach Onlineshop an Ihr ERP übergeben werden sind in der Tabelle aufgeführt. Individuelle Änderungswünsche der Zuordnung der Feldinhalte zum OCI-Code sind flexibel konfigurierbar.

OCI-Code Maximale Datenlänge Erklärung Beispiel
NEW_ITEM-DESCRIPTION 40 Artikelbeschreibung DIN 933, Sechskantschraube, Stahl 8.8 verzinkt, M5x60
NEW_ITEM-MATGROUP 10 Produktklassifizierung ohne Bindestriche 23110101
NEW_ITEM-QUANTITY 15 Menge 200.000
NEW_ITEM-UNIT 3 Mengeneinheit als ISO Code C62
NEW_ITEM-PRICE 15 Preis 32.254
NEW_ITEM-PRICEUNIT 5 Preiseinheit 100
NEW_ITEM-CURRENCY 5 Währung EUR
NEW_ITEM-LEADTIME 5 Lieferzeit in Werktagen 1
NEW_ITEM-VENDOR 10 K&K Lieferantennummer beim Kunden KK123456
NEW_ITEM-MATNR 40 Kundenartikelnummer IHRE MAT.NR.
NEW_ITEM-VENDORMAT 40 Artikelnummer 240933560
NEW_ITEM-LONGTEXT_N:132 nicht begrenzt Langtext Mit Gewinde bis annähernd Kopf.
NEW_ITEM-EXT_SCHEMA_TYPE 10 Klassifizierungssystem und Version ECLASS-9.1
NEW_ITEM-EXT_CATEGORY_ID 60 Produktklassifizierung ohne Bindestriche 23110101
NEW_ITEM-MANUFACTCODE 10 Herstellername
NEW_ITEM-MANUFACTMAT 40 Hersteller ProduktID





weitere Begriffsklärungen für OCI:
Im Finanzwesen hat die Abkürzung OCI eine andere Bedeutung, dort steht sie für Other Comprehensive Income. Dies steht in der Unternehmensbuchhaltung für das sonstige Gesamtergebnis (OCI) welches Einnahmen, Ausgaben, Gewinne und Verluste umfasst, welche die noch nicht realisiert wurden. OCI wird hier zum Ausweis von Wertänderungen genutzt, die die Wertschaffung des Unternehmens nicht widerspiegeln.

In der Softwarewelt steht die Abkürzung OCI für Open Container Initiative, welche ein Projekt der Linux Foundation ist, um offene Standards für die Virtualisierung auf Betriebssystemebene zu definieren.