text.skipToContent text.skipToNavigation

Ankerstange zu FAKKT-Injektionssystem VMU Außengenwinde, verzinkt, VMU-A 16-90/235

111,54 €

je 100 Stück

Artikel-Nr.

626951690

EAN

4043315064882

Gewicht in kg

0,351

Zolltarifnummer

73181542

Eigenschaften

In Verbindung mit FAKKT VMU Injektionsmörtel ergibt sich eine spreizdruckfreie Verankerung in Beton-, Voll- und Lochsteinen für geringe Achs- und Randabstände.

Variante wählen

Werkstoff
Typ

Produktdetails

Typ VMU-A 16-90/235 
Oberfläche verzinkt 
Produktinformation Je nach Art der Baustoffe gibt die Zulassung unterschiedliche Bohr-Ø und Verankerungstiefen vor. Entnehmen Sie diese bitte den nachstehenden Tabellen. 
Werkstoff Stahl 
Klemmbereich 90  mm
Abmessung M 16/235  mm
Anwendungshinweis

Bauaufsichtlich zugelassen

Bauaufsichtlich zugelassen in Verbindung mit dem FAKKT und MKT VMU Verbundmörtel zur Befestigung in ungerissenem Beton und in Mauerwerk.

Eigenschaften

In Verbindung mit FAKKT VMU Injektionsmörtel ergibt sich eine spreizdruckfreie Verankerung in Beton-, Voll- und Lochsteinen für geringe Achs- und Randabstände.

Montageanweisung

Die Bohrlöcher sind mit Ausbläser und Reinigungsbürste gründlich zu reinigen. Montage nur mit Drehmomentschlüssel zugelassen.

Vorteile

- spreizdruckfreie Befestigung ermöglicht geringe Abstände
- auch für die Verwendung handelsüblicher Gewindestangen mit Werksprüfung 3.1 zugelassen.

Hinweise

Die VMU-A Ankerstangen sind nur in Verbindung mit FAKKT oder MKT VMU Injektionsmörtel bauaufsichtlich zugelassen. Beim Einsatz in Lochsteinen müssen VMU-SH Siebhülsen eingesetzt werden, abgesetzte Ankerstangen VMU-AH sind ausschließlich für die Verwendung in Siebhülsen VMU-SH in Lochsteinen zugelassen. Der Injektionsmörtel und die Siebhülsen sind nicht im Preis der Ankerstangen enthalten.

Anwendung

Die VMU-A Ankerstangen eignen sich in Verbindung mit den FAKKT und MKT VMU Injektionsmörtel zur Befestigung mittelschwerer bis schwerer Gegenstände in Mauerwerk, Voll- und Lochziegel, Kalksandvoll- und -lochsteinen sowie in ungerissenem Beton. Haupteinsatzgebiete sind Metallkonstruktionen, Fassadenunterkonstruktionen sowie Befestigungen in der gesamten Haustechnik.

1) Diese Ankerstangen sind laut Zulassung für ungerissenen Beton und Vollstein-Mauerwerk ohne Siebhülsen sowie für Lochstein-Mauerwerk mit Siebhülsen. 2) Diese Ankerstangen sind laut Zulassung für Vollstein-Mauerwerk ohne Siebhülsen. 3) Diese Ankerstangen sind laut Zulassung für ungerissenen Beton ohne Siebhülsen. 4) Diese Ankerstangen sind am Schaft abgesetzt und laut Zulassung für Lochstein-Mauerwerk mit Siebhülsen. 5) Diese Ankerstangen sind laut Zulassung für ungerissenen Beton.