text.skipToContent text.skipToNavigation

VMZ Injektionssystem-Ankerstange, verzinkt, VMZ-A 60 M 10-20/95

384,85 €

je 100 Stück

Artikel-Nr.

626711020

EAN

4043315053404

Gewicht in kg

0,063

Zolltarifnummer

73181595

Eigenschaften

Das MKT Injektionssystem VMZ besteht aus einer Ankerstange mit konischen Spreizelementen und einem 2-Komponenten Injektionsmörtel. Diese Kombination vereint die Vorteile von Verbunddübel und Spreizdübel in einem zugelassenen Befestigungssystem für gerissenen und ungerissenen Beton und sorgt für geringe Achs- und Randabstände. Ab M 10 ist eine Durchsteckmontage möglich. Unverminderte Tragfähigkeit im nassen und, ab M 12, im wassergefüllten Bohrloch.

Variante wählen

Werkstoff
Typ

Produktdetails

Typ VMZ-A 60 M 10-20/95 
Bohrdurchmesser 12  mm
Bohrlochtiefe (Mind.-Bohrlochtiefe bei Sacklöchern) 65  mm
Oberfläche verzinkt 
Gewinde M 10 
Werkstoff Stahl 
Klemmbereich 20  mm

Bauaufsichtlich zugelassen

Europäisch Technische Zulassung, Option 1, gerissener Beton M 8 - M 24, Zul.-Nr. ETA-04/0092 für Stahl galvanisch verzinkt, feuerverzinkt, Edelstahl A4 und HCR 1.4529.

Eigenschaften

Das MKT Injektionssystem VMZ besteht aus einer Ankerstange mit konischen Spreizelementen und einem 2-Komponenten Injektionsmörtel. Diese Kombination vereint die Vorteile von Verbunddübel und Spreizdübel in einem zugelassenen Befestigungssystem für gerissenen und ungerissenen Beton und sorgt für geringe Achs- und Randabstände. Ab M 10 ist eine Durchsteckmontage möglich. Unverminderte Tragfähigkeit im nassen und, ab M 12, im wassergefüllten Bohrloch.

Montageanweisung

Die Bohrlöcher sind gründlich zu reinigen. Montage nur mit Drehmomentschlüssel zugelassen.

Vorteile

- geringe Betonbauteildicken
- hohe Lastaufnahme im gerissenen Beton.

Hinweise

Die MKT Ankerstangen VMZ-A sind nur in Verbindung mit MKT VMZ Injektionsmörtel zugelassen. Der Injektionsmörtel sind nicht im Preis der Ankerstangen enthalten.

Anwendung

Die MKT Ankerstangen VMZ-A dienen, in Verbindung mit dem VMZ Injektionsmörtel, zur Befestigung schwerer Gegenstände im gerissenen Beton. Haupteinsatzgebiete sind Metallkonstruktionen, Fassadenunterkonstruktionen, Lärmschutzwände, Brückengeländer nach GEL 14, Geländerpfostenbefestigung nach GEL 33 u.v.m.