text.skipToContent text.skipToNavigation

Lindapter Klemme Typ AAF, M16

2.059,46 €

je 100 Stück

Artikel-Nr.

6206811000034

EAN

4056056002785

Gewicht in kg

0,906

Zolltarifnummer

73089098

Eigenschaften

Der Typ AAF hat einen stufenlosen Klemmbereich und besteht aus speziellem Sphäroguss mit hoher Festigkeit auch bei niedrigen Temperaturen.

Variante wählen

Schraubendurchmesser

Produktdetails

Schub / 2 Schrauben* 8.8, Träger gestrichen 8,0  kN
Breite (b) 56,0  mm
Anziehmoment ungeschmiert 8.8 240  Nm
Anziehmoment ungeschmiert 10.9 300  Nm
Länge 34,0  mm
Anziehmoment HV Garnitur 8.8 -  Nm
Schub / 2 Schrauben* 10.9, Träger gestrichen 11,0  kN
Schub / 2 Schrauben* 8.8, Träger verzinkt 10,0  kN
Zug / 1 Schraube* 8.8 16,0  kN
Werkstoff Sphäroguss 
Oberfläche feuerverzinkt 
Schraubendurchmesser (Z) M 16  mm
Schub / 2 Schrauben* 10.9, Träger verzinkt 12,0  kN
Klemmbereich 6 - 30  mm
Zug / 1 Schraube* 10.9 19,5  kN
Anziehmoment HV Garnitur 10.9 250  Nm
Höhe 35,0  mm

Eigenschaften

Der Typ AAF hat einen stufenlosen Klemmbereich und besteht aus speziellem Sphäroguss mit hoher Festigkeit auch bei niedrigen Temperaturen.

Vorteile

- internationale Zulassungen
- kein Bohren oder Schweißen
- keine Beschädigung des Korrosionsschutzes
- Justierbarkeit während der Montage
- einfache und kostengünstige Montage
- keine Spezialwerkzeuge erforderlich
.

Hinweise

Der Typ AAF ist einsetzbar mit Schrauben der Güte 8.8 und 10.9, wobei unterschiedliche Werte zum Tragen kommen (siehe Auswahltabelle).
Für größere Flanschdicken stehen die Unterlegscheiben Typ AFP1, AFP2 und AAFP3 (nur AAF20) zur Verfügung.
Die Schubkräfte gelten für den Typ AAF und die Zwischenplatte in feuerverzinkter Ausführung. Schublastwerte gegen Gleiten (Bewegung ab 0,1 mm).
Werte bei Träger gestrichen gelten für Vorbereitungsgrad Sa 2 ½ plus 75 μm Alkydzinkphosphat-Grundierung.
Y, X und T sind abhängig von der Flanschdicke V.

Anwendung

Die neue zweiteilige, selbstjustierende Trägerklemme ist eine Ergänzung zum Lindapter Typ AF. Beide Bauteile haben die gleichen Traglasten, wobei der AAF durch seine Geometrie einfacher an unterschiedlichen Flanschstärken zu montieren ist.

*) zulässige Belastung (Zuglast Sicherheitsfaktor 4.5:1, Schublast Sicherheitsfaktor 2:1).