text.skipToContent text.skipToNavigation

Expressanker MAX GS mit großer U-Scheibe, verzinkt, MAX 12/10/110 GS

145,69 €

je 100 Stück

Artikel-Nr.

620621400005

EAN

4000657019109

Gewicht in kg

0,109

Zolltarifnummer

73181900

Eigenschaften

Der Bolzenanker wird in Vorsteck- oder Durchsteckmontage gesetzt und mit dem Hammer in das ausgeblasene Bohrloch eingeschlagen.
Zulässige Zuglasten:
- in gerissenem Beton (C20/25): 2,4 - 17,1 kN
- in ungerissenem Beton (C20/25): 4,3 - 24 kN
Zulässige Querlasten:
- in gerissenem Beton (C20/25): 6,9 - 34,3 kN
- in ungerissenem Beton (C20/25): 6,9 - 40 kN
.

Variante wählen

Werkstoff
Typ

Produktdetails

Typ MAX 12/10/110 GS 
Dübellänge 110  mm
Bohrlochtiefe (Mind.-Bohrlochtiefe bei Sacklöchern) 100  mm
Oberfläche verzinkt 
Werkstoff Stahl 
Klemmbereich 10  mm
Bohrer-Ø 12  mm

Bauaufsichtlich zugelassen

Europäische Technische Bewertung ETA-10/0170, Option 1. Bolzenanker aus galvanisch verzinktem bzw. nichtrostendem Stahl (Edelstahl A4), zugelassen zur Verwendung in gerissenem und ungerissenem Beton. Brandschutzanforderungen der Klasse A1 werden erfüllt.

Eigenschaften

Der Bolzenanker wird in Vorsteck- oder Durchsteckmontage gesetzt und mit dem Hammer in das ausgeblasene Bohrloch eingeschlagen.
Zulässige Zuglasten:
- in gerissenem Beton (C20/25): 2,4 - 17,1 kN
- in ungerissenem Beton (C20/25): 4,3 - 24 kN
Zulässige Querlasten:
- in gerissenem Beton (C20/25): 6,9 - 34,3 kN
- in ungerissenem Beton (C20/25): 6,9 - 40 kN
.

Montageanweisung

Reinigen Sie stets gründlich das Bohrloch vor Einbringen des Ankers. Montage nur mit Drehmomentschlüssel zugelassen. Bei Erreichen des vorgegebenen Drehmoments ist der Anker zulassungskonform gesetzt.

Vorteile

- geringe Achs- und Randabstände erforderlich bei zugleich höchster Tragfähigkeit
- zeitsparende Montage durch niedrige Einschlagenergie und kurzen Anzugsweg
- kräftesparendes Setzen dank optimiertem Clip- / Konusbereich und verstärktem Bund
.

Anwendung

Der Upat MAX eignet sich zur Befestigung mittelschwerer bis schwerer Lasten in gerissenem und ungerissenem Beton sowie Naturstein mit dichtem Gefüge. Haupteinsatzgebiete sind der Stahl- und Metallbau, der Industrie- und Anlagenbau sowie Fassadenbau und Holzbau. Durch die größere vormontierte Unterlegscheibe des MAX GS können druckempfindlichere Bauteile schonender befestigt und an Längslöchern leichter ausgerichtet werden.